Solarthermische Anlagen

Der infrarote Anteil des Sonnenlichts wandelt sich beim Auftreffen auf Oberflächen in Wärme um. Dieses Prinzip nutzen Solarkollektoren (Solarthermie). Sie sammeln Sonnenwärme auf dem Dach ein und leiten diese über einen Wärmekreislauf (Solarkreislauf) in Wärmespeicher. Hier steht die gewonnene Wärme für den Warmwasserbedarf und/oder die Heizungswärme bereit.

Beratung, Planung, Errichtung

Wir beraten vor Ort und planen nach Ihren individuellen Wünschen solarthermische Anlagen bis zu einer Kollektorfläche von 50m² und greifen hierzu auf über 20 Jahre Erfahrung mit dem Bau und Betrieb von Solarthermie-Anlagen zurück. Ob Sie die Erwärmung ausschließlich von Brauchwasser oder als kombinierte Unterstützung der Heizung wünschen – wir finden für Sie eine abgestimmte Lösung. Wir errichten die Anlagen dachintegriert oder Auf-Dach-montiert, aufgeständert auf einem Flachdach, an einer Fassade oder an einem Balkongeländer.

Wartungs- und Reparaturarbeiten

Sie als Anlagenbetreiber können schnell feststellen, ob Ihre solarthermische Anlage (ST-Anlage) auf Ihrem Dach tatsächlich arbeitet. Dazu schalten Sie zum Ende der Heizperiode Ihr Öl- oder Gasgerät auf „Standby“. Bei korrekter Auslegung und fehlerfreiem Betrieb sollte dann eine ST-Anlage über die Sommermonate nahezu vollständig den Wärmebedarf bereitstellen. Ist das nicht der Fall und die Ursache unbekannt, helfen wir mit unserer Kompetenz gerne weiter. Das Fehlerpotential einer ST-Anlage ist vielfältig und reicht vom defekten Ausdehnungsgefäß über falsch eingestellte Betriebsparameter bis zum durchgeknabberten Temperaturfühler auf dem Dach.
Spätestens alle 5 Jahre sollte daneben die im System zirkulierende Solarflüssigkeit auf korrekten Frostschutz und PH-Wert überprüft werden, um Frostschäden und Korrosion im Solarkreis vorzubeugen.